Die Alster-Schule: Jahre des Widerstands – Julia Kröhn

Kurzbeschreibung (Verlag):

Eine dunkle Zeit, in der Widerstand die Menschen das Leben kostet. Eine engagierte Lehrerin, die für das Gute kämpft. Und zwei junge Studenten aus München, die neue Hoffnung machen …

Hamburg im Zweiten Weltkrieg: Das Heulen der Sirenen liegt über der Stadt, Hamburger Juden werden scharenweise deportiert und Abiturienten möglichst schnell an die Front geschickt. Wo gerade noch anschaulicher, lebendiger Unterricht gehalten wurde, ist wieder Zucht und Ordnung eingekehrt. Die einstigen Bildungsideale scheinen verloren. Doch während sich Emil und Anneliese dem NS-Regime andienen, bleibt Felicitas ihren Werten unverrückbar verbunden. Als sie ehemaligen Schülern wiederbegegnet, aus denen mittlerweile Studenten geworden sind, kommt ihr ein Flugblatt aus München in die Hände, das neue Hoffnung macht. Und eine radikale Entscheidung verlangt …

Zur Autorin (Verlag):

Die große Leidenschaft von Julia Kröhn ist nicht nur das Erzählen von Geschichten, sondern auch die Beschäftigung mit Geschichte: Die studierte Historikerin veröffentlichte – teils unter Pseudonym – bereits zahlreiche Romane. Nach ihrem großen Erfolg, »Das Modehaus«, ein Top-20-SPIEGEL-Bestseller, und ihrem hochgelobten Riviera-Zweiteiler folgt nun die nächste opulente Saga vor schillernder Kulisse. Darin lässt die Tochter zweier Lehrer, die selbst auch Lehramt studiert hat, viele ihrer eigenen Schulerfahrungen mit einfließen.

Meine Meinung:

Jahre des Widerstands schließt direkt an die Geschehnisse von Zeit des Wandels an. Levi landet in Haft und Felicitas kann nichts für ihn tun. In ihrer Not wendet sie sich an Emil und Anneliese, aber auch die haben andere Sorgen. Während Felicitas immer weiter nach Wegen sucht sich selbst und ihrer Weltanschauung treu bleiben zu können, verhalten sich die Tiedemanns systemtreu und tun alles, um die Vorgaben zu erfüllen. Dabei entfremden sich auch Felicitas und Anneliese immer mehr.

Der zweite Band schildert nun das Grauen, dass nach dem 9. November 1938 immer mehr um sich greift. Wir begleiten die vier Protagonisten durch den Krieg bis ins Jahr 1947. Felicitas schließt sich zusammen mit Paul, ihrem ehemaligen Schüler, wieder einem Lesekreis an, aus dem sich eine Widerstandsgruppe bildet, die sich an das Vorgehen der weißen Rose in München anschließt und auch lose Kontakte dorthin hat.

Mir hat auch dieses Buch wieder gut gefallen. Die Zweifel, die alle umtreiben sind verständlich beschrieben und ich konnte die Charakterentwicklung gut nachvollziehen. Julia Kröhn gelingt es Figuren zu zeichnen, die immer wieder an sich und auch an ihrer Gesinnung zweifeln. Gerade Emil ist komplett zerrissen und seine Entwicklung fand ich sehr traurig, aber in sich logisch. Auch Anneliese braucht lange, um zu hinterfragen, ob das, was ihr vorgeschrieben wird, auch das richtige ist.

Levis Schicksal während des Krieges und Felicitas Handeln im Widerstand Hamburgs sind große Themen in diesem Buch. Dass es einen Ableger der weißen Rose in Hamburg gab, war mir bis dahin nicht bewusst.

Das Ende hätte meinetwegen noch etwas mehr in der Zeit nach dem Krieg spielen dürfen. Ein wenig mehr durchatmen nach dem Grauen wäre noch schön gewesen. Aber auch so findet das Buch ein versöhnliches Ende und man kann den Protagonisten nur wünschen, dass sie ein wenig Glück in der Zukunft finden.

Ich kann diese Dilogie nur empfehlen, sie nimmt den Leser mit auf eine emotionale Achterbahn und vermittelt nebenbei noch Wissen zum dritten Reich. Ganz großes Kino!

9 von 10 Punkte


Werbung:

Das Buch beim Verlag (inkl. Leseprobe)

Herzlichen Dank an den Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Rezension zu Band 1

Produktinformation (Amazon):

  • Herausgeber ‏ : ‎ Blanvalet Taschenbuch Verlag; Originalausgabe Edition (16. August 2021)
  • Sprache ‏ : ‎ Deutsch
  • Broschiert ‏ : ‎ 416 Seiten
  • ISBN-10 ‏ : ‎ 3734109655
  • ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3734109652
  • ASIN ‏ : ‎ B08MCCGW45

8 Kommentare zu „Die Alster-Schule: Jahre des Widerstands – Julia Kröhn

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.