Leuchtfeuer – Corina Bomann

Kurzbeschreibung (Verlag):

Eine mutige Kinderschwester kämpft für ihre kleinen Patienten und ihr eigenes Glück. Die mitreißende Waldfriede-Saga geht weiter!

Berlin-Zehlendorf, 1933. Gerade als sich das Waldfriede endlich einen Namen gemacht hat und Klinikleiter Conradi in die Berliner Chirurgische Gesellschaft aufgenommen wird, ziehen mit der Machtergreifung der Nazis dunkle Wolken am Horizont auf. Plötzlich steht das Waldfriede und sein Personal unter Beobachtung. Doch die junge Kinderschwester Lilly sorgt sich weniger um sich selbst als um ihre kleinen schutzbedürftigen Patienten und die Menschen, die ihr nahestehen: Längst hat sie erkannt, dass ihre Gefühle für den Arzt Rudolph Kirsch über ein rein berufliches Verhältnis hinausgehen. Sie ahnt, dass sie nicht als Einzige ein Geheimnis verbirgt. Die Zeiten werden immer bedrohlicher, und Lilly immer verzweifelter: Soll sie alles riskieren – um am Ende vielleicht alles, was ihr am Herzen liegt, zu verlieren?

Nach wahren Begebenheiten: Inspiriert von der Chronik einer Krankenschwester erzählt Erfolgsautorin Corina Bomann die Geschichte der Berliner Waldfriede-Klinik.

Zur Autorin (Verlag):

Corina Bomanns Romane sind mit einer Gesamtauflage von über zwei Millionen Exemplaren nicht aus den Bestsellerregalen wegzudenken. Ihre beliebten historischen Sagas stehen regelmäßig auf Platz 1 der SPIEGEL-Bestsellerliste – so zuletzt die Bände »Die Farben der Schönheit. Sophias Triumph« und »Die Frauen vom Löwenhof. Mathildas Geheimnis«. Auch mit »Sternstunde. Die Schwestern vom Waldfriede«, dem ersten Band ihrer neuen groß angelegten Saga um das Berliner Krankenhaus Waldfriede, stürmte sie sofort die Top 5 des Bestseller-Rankings.
Corina Bomann lebt in Berlin-Zehlendorf.

Meine Meinung:

Leuchtfeuer ist der zweite Band der Schwestern vom Waldfriede. Wir treffen wieder auf Schwester Hanna und auf Louis Conradi. Das Haus hat in der Wirtschaftskrise zu kämpfen, um finanziell über die Runden zu kommen. Noch dazu sehen sich die Mitglieder der Adventisten des siebenten Tages auch immer wieder Anfeindungen ausgesetzt, da immer wieder vermutet sind, dass sie eine jüdische Gemeinschaft sind. Neu dabei sind Schwester Lilly, die, nachdem sie in der Charité entlassen wurde, im Waldfriede eine neue Stelle als Kinderkrankenschwester bei Professor Kirsch antritt. Da er Jude ist, treffen ihn die Ausschreitungen, die schon vor 1933 immer mehr zunehmen, besonders.

Lilly und Rudolph Kirsch kommen sich näher und als 1933 das Berufsverbot für alle jüdischen Ärzte kommt, müssen die beiden eine Entscheidung für ihre Zukunft treffen.

Mir hat dieser zweite Band sehr gut gefallen. Es war schön Hanna und Louis wiederzutreffen. Und zwar nicht nur als Nebenfiguren, sondern wieder mittendrin im Geschehen.  Die Stimmung in Deutschland ist toll geschildert und man merkt, wie sehr sich die politische Lage schon vor dem Januar 1933 gedreht hat. Lilly hat mir gut gefallen, sie musste schon jung einen schweren Schicksalsschlag hinnehmen, den sie bis dahin allein schultern musste, da niemand davon erfahren durfte. So habe ich mich sehr gefreut, dass sie den Mut findet sich Rudolph Kirsch gegenüber zu öffnen und von ihm auch aufgefangen wird.

Ich freue mich schon auf den dritten Band, auch wenn es dann wohl in die Kriegsjahre gehen wird und die Belegschaft des Waldfriedes dann sicher schwere Zeiten vor sich hat. Ich würde mich auch freuen, wieder von Lilly und Rudolph zu hören und zu erfahren, wie es ihnen in dieser schweren Zeit ergehen wird. Wie schon für den ersten Band, auch für den zweiten der Reihe wieder eine Leseempfehlung.

9 von 10 Punkte


Werbung:

Das Buch beim Verlag (inkl. Leseprobe)

Herzlichen Dank an den Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Produktinformation (Amazon):

  • Herausgeber ‏ : ‎ Penguin Verlag; Originalausgabe Edition (27. Juni 2022)
  • Sprache ‏ : ‎ Deutsch
  • Broschiert ‏ : ‎ 624 Seiten
  • ISBN-10 ‏ : ‎ 3328602267
  • ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3328602262
  • Reihe: Die Waldfriede-Saga 2

5 Kommentare zu „Leuchtfeuer – Corina Bomann

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..