Das kleine Atelier am Fjord – Nadine Feger

Kurzbeschreibung (Verlag):

Ein neues Glück an der Küste Norwegens

Livi hat eine schwere Zeit hinter sich. Vor einem Jahr sind ihr Mann und ihre Eltern bei einem Autounfall gestorben. Nun will sie die schmerzhaften Erinnerungen hinter sich lassen und zieht von Oslo nach Bergen. Aber auch die niedliche Hafenstadt am Fjord kann sie nicht von ihrem Verlust ablenken. Als Livi tief in Gedanken vor einem kleinen Atelier steht, wird der Künstler Mattis auf sie aufmerksam. Auch in ihrer Trauer findet er sie wunderschön und bittet darum, sie malen zu dürfen. Dabei lernen sie einander kennen und Mattis beschließt, Livi zu helfen. Hals über Kopf ziehen die beiden gemeinsam in eine WG und gründen im Atelier ein Art & Dine – Mattis gibt Malkurse und Livi bekocht die Gäste. Die Zeichen stehen auf Neuanfang, doch Mattis kämpft ebenfalls mit seiner Vergangenheit. Können die beiden einander retten? Und was passiert, wenn die Liebe in diese ungewöhnliche WG einzieht?

Zur Autorin (Verlag):

Nadine Feger, geboren 1979 in Viersen, lebt mit ihrer Familie in einer beschaulichen Gemeinde am Niederrhein. Schon als Teenager liebte sie das Schreiben und träumte davon, eines Tages Romanautorin zu werden. Ihr Debüt erschien im Juli 2020. Sie liebt Musik, das Reisen und die Natur. Wenn sie nicht gerade schreibt, steckt sie irgendwo zwischen Alltagschaos und Kinderlachen oder sie ist unterwegs, um neue Orte zu erkunden und Inspiration zu sammeln.

Meine Meinung:

Livis Familie ist gestorben und so wie es aussieht, auch ein Teil von ihr. Um neu anzufangen, zieht sie von Oslo nach Bergen um dort im Haus ihres Großvaters das Leben neu zu beginnen. Gleich am ersten Tag lernt sie in der Stadt Mattis kennen, der sich dort in einem Atelier verkrochen hat, um nach einem Burnout wieder auf die Füße zu kommen. Livi inspiriert ihn und rührt mit ihrer Traurigkeit etwas in ihm an. Die beiden beschließen eine WG zu bilden und bald haben sie die Idee gemeinsam ein Art & Diner aufzumachen, um ihre Leidenschaften Malen und Kochen miteinander zu verbinden.

Das Buch ist abwechselnd aus Livis und Mattis‘ Sicht geschrieben. So bekommt man als Leser einen guten Einblick in das Gefühlsleben der beiden. Beide haben mit ihrer Vergangenheit zu kämpfen und stehen sich deshalb auch gerne selbst im Weg, besonders, als sie feststellen, dass sie sich ineinander verliebt haben. Es ist doch immer wieder erstaunlich wie schlecht auch Erwachsene mit ihren Gefühlen offen umgehen können.

Mir hat das Buch recht gut gefallen, es ist sehr heimelig und man fühlt sich von Anfang an wohl damit. Allerdings waren mir die Verwirrungen der beiden, was ihre Gefühle füreinander betrifft, doch ein wenig zu viel des Guten. Da die beiden nicht miteinander reden was das betrifft, kommt es eigentlich dauernd zu Missverständnissen, die eigentlich nicht sein müssten.

Alles in allem war es aber ein schönes Buch, das mir gut gefallen hat und das in einer besonders schönen Landschaft spielt, die von der Autorin auch ganz toll beschrieben wird. Da möchte man doch am liebsten gleich hinfahren. Von daher kann ich es durchaus als leichte Lektüre empfehlen.

8 von 10 Punkte


Werbung:

Das Buch beim Verlag (inkl. Leseprobe)

Herzlichen Dank an Netgalley und den Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Produktinformation (Amazon):

  • ASIN ‏ : ‎ B09B176DJF
  • Herausgeber ‏ : ‎ Forever (2. August 2021)
  • Sprache ‏ : ‎ Deutsch

6 Kommentare zu „Das kleine Atelier am Fjord – Nadine Feger

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.