Ein Netz so fein gesponnen – Barbara von Bellingen

Kurzbeschreibung (Amazon):

Ein neuer Fall für Felicitas Faber! Frühling in der Freien Reichsstadt Frankfurt am Main. Während im Hause Faber der Hausherrin Felicitas ein Mädchen geboren wird, sterben in einer anderen Familie auf mysteriöse Weise zwei Kinder. Trotz ihrer Mutterpflichten kann Felicitas ihrer detektivischen Neigung nicht widerstehen.

Zur Autorin (Amazon):

Barbara von Bellingen, PS für Ilka Paradis-Schlang, ist im Oberbergischen Land geboren, studierte Malerei an den Kölner Werkschulen, arbeitete im Entwicklungsdienst und übersetzte zahlreiche Romane, hauptsächlich Krimis, aus dem Englischen. Seit 1982 schreibt sie selbst, meist gründlich recherchierte historische Kriminalromane. Bei Heyne erschienen bisher die „Engelke Geerts Tetralogie“ mit dem historischen Hintergrund der Hansestadt Hamburg, der im Mittelalter angesiedelte Roman „Die Sterndeuterin“ und zwei historische Kriminalromane mit der Hobbydetektivin Felicitas Faber in der Hauptrolle.

Meine Meinung:

Felicitas Faber hat gerade ihr erstes Kind bekommen und will eine gute Mutter sein. Da bedrückt sie die Nachricht, dass im Hause Rückert der Jüngste gerade unvermutet verstorben ist, natürlich besonders. Also dort aber immer wieder Mitglieder des Haushaltes ums Leben kommen, werden sowohl Felicitas als auch ihr Mann, der dort auch der Hausarzt ist, misstrauisch.

Ein Netz so fein gesponnen ist der letzte Band der Reihe um Felicitas Faber. Der Kriminalfall wird erst spät als solcher erkannt, zuerst wird immer einfach über furchtbare Schicksalsschläge der Familie gesprochen. Der Leser erfährt viel über das Leben in Frankfurt um 1835, gerade über die Mode und die gesellschaftlichen Themen wird ganz nebenbei berichtet. Und das Thema Frauenemanzipation steht immer wieder im Vordergrund. Die Autorin bemüht sich auch sprachlich in der Zeit zu bleiben, was für den Leser manchmal wohl etwas altertümlich wirkt, aber gut passt.

Felicitas ging mir manchmal mit ihrer aufbrausenden Art auf den Wecker und auch ihr Mann ist eigentlich ja ganz fortschrittlich, tauscht sich aber mit seiner Frau nur selten auf Augenhöhe aus. Das fand ich manchmal etwas widersprüchlich. Aber alles in allem habe ich das Buch gerne gelesen und kann es Fans von historischen Kriminalfällen durchaus empfehlen.

8 von 10 Punkte


Werbung:

Das Buch bei Amazon (inkl. Leseprobe)

Produktinformation (Amazon):

  • Herausgeber ‏ : ‎ Heyne, W (5. Juli 2004)
  • Sprache ‏ : ‎ Deutsch
  • Taschenbuch ‏ : ‎ 280 Seiten
  • ISBN-10 ‏ : ‎ 3453877837
  • ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3453877832

8 Kommentare zu „Ein Netz so fein gesponnen – Barbara von Bellingen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.