Die Monatskiste Mai 2021

Es ist mal wieder Zeit zurückzuschauen. Im Mai habe ich tatsächlich 15 Bücher gelesen,ein richtig guter Lesemonat also. Es waren einige Pageturner dabei und ich hatte eine Woche Urlaub und damit auch mehr Zeit zum Lesen, das hat sich dann doch bemerkbar gemacht.

Los ging es mit einem Buch von Susan Mallery. Das Jahr der Rosenschwestern hat mir gut gefallen und war ein netter Einstieg in den Lesemonat.

Freiflug von Christine Drews fand ich wirklich beeindruckend. Da wird einem auch mal wieder klar, wieviel sich seit den Siebzigern gesellschaftlich verändert hat.

Eine Sehnsucht nach morgen von Eva Völler ist der Abschluß der Ruhrpott Reihe. Das Buch war wirklich toll und ich war ganz traurig, dass die Reihe nun zu Ende ist.

Die Bücher von Anne Barns sind einfach Wohfühlbücher. Auch Bernsteinsommer konnte mich wieder voll mitnehmen. Damit habe ich dann gleich zwei Bücher mit voller Punktzahl hintereinander gelesen.

Maike, Martha und die Männer von Birgit Schlieper war dann eher wie ein ZDF Fernsehfilm. Nett zu lesen, aber nicht vom Hocker hauend. Aber auf jeden Fall gute Unterhaltung.

Dann startete meine Leserunde bei der Büchereule. Das Kaffeehaus: Bewegte Jahre von Marie Lacrosse ist ein tolles Buch, allerdings muss ich sagen, dass ich mir schwer getan habe, weil mich die österreichische Gesellschaft am Ende des 19. Jahrhunderts unglaublich genervt hat. Die Leserunde war aber sehr interessant und wir haben lebhaft diskutiert.

Danach habe ich dann einen Genrewechsel gebraucht. Rendezvous mit Todesfolge von Julia Chapman war da genau das richtige. Ein guter Cosy-Krimi mit einem sehr spannenden Ende.

Die Frauen von Kilcarrion von Jojo Moyes ist eines ihrer früheren Bücher, das jetzt neu aufgelegt wurde. Mir hat es gut gefallen.

Dann hatte ich doch ein Buch, das ich am Ende nur noch quer gelesen habe. Moments like Snowflakes von Mila Marten hat mich ziemlich genervt. Wenn sich Endzwanziger wie Teenager benehmen und das ganze eher wie ein Highschool Setting wirkt, obwohl die Handlung an einem Filmset spielt, ist das definitiv nichts für mich. Da muss ich den Nachfolger, in dem die Story dann abgeschlossen wird sicher nicht lesen.

Dann habe ich ein Sachbuch beendet, an dem ich länger gelesen, bzw. gehört habe. Die kleinste gemeinsame Wirklichkeit von Mai Thi Nguyen-Kim fand ich sehr interessant und ich habe einiges an Wissen mitgenommen. Ich habe das Buch gelesen und zwischendrin das Hörbuch gehört, was mir beides gut gefallen hat.

Nachdem ich bei netGalley den abschliessenden Band der Kingdom of Smokes Reihe von Sally Green bekommen habe, hab ich das zum Anlass genommen, doch endlich mal Band 2 zu lesen. Dämonenzorn war ein spannendes Buch und ich war schnell wieder in der Story, obwohl die Lektüre von Band 1 schon eine Weile her ist. Band 3 wir dann demnächst gelesen.

Dann habe ich doch noch ein zweites Sachbuch hinterhergeschoben. Frank Schätzings Was, wenn wir einfach die Welt retten? war wirklich interessant und gut geschrieben. Ich lese Sachbücher selten am Stück, aber hier war ich nach zwei Tagen durch. Wer sich also ein wenig mit dem Thema Klimawandel beschäftigen möchte, sollte hier zugreifen.

Dann musste ich doch wieder einmal einen Roman aus der Tante Dimity Reihe von Nancy Atherton lesen. Tante Dimity und das wunderliche Wirtshaus war wieder einfach schön zu lesen und ich freue mich, dass die Reihe doch immernoch fortgesetzt wird.

Auch von Nora Roberts gibt es wieder einmal etwas neues. Nach dem Sturm fand ich echt super, es war spannend und hatte eine tolle herzerwärmende Story. Diesmal ganz ohne Fantasy-Elemente. Für mich hat es sehr gut gepasst.

Zu guter letzt muss ich noch mein Nachttisch-Buch erwähnen, in dem ich abends gerne lese um ein wenig Venedig Feeling zu tanken. Mit Brunetti durchs Leben ist eine Zitatesammlung aus den Brunetti Büchern, die die Übersetzerin Gabriella Gamberini Zimmermann zusammengestellt hat. Für mich auch der Antsoß mal wieder eines der Bücher aus der Reihe zu lesen.

Wie ihr seht, ein ergiebiger Lesemonat.

Und hier nochmal die Zahlen dazu:

Diesen Monat habe ich 15 Bücher mit 6157 Seiten gelesen. Davon waren neun von NetGalley, vier vom Verlag und zwei vom eigenen SuB.

Leserunde hatte ich im Mai eine

Challenges:

6 x ABC Challenge
0 x Alt SuB
0 x Bücherbingo
4 x Histo-Challenge
15 x Motto Challenge
1 x Sommerchallenge

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.