Die Monatskiste April 2021

Auch der April war wieder ein guter Lesemonat. Es sind wieder 14 Bücher auf dem gelesen Stapel gelandet. Allerdings habe ich ein Buch auch abgebrochen, weil es mir so gar nicht zugesagt hat. Aber die restlichen Bücher waren dafür alle schön.

Ich habe den Monat mit der Leserunde zu Die Buchhändlerin von Ines Thorn gestartet. Ein interessantes Buch, in dem man auch einiges über das Verlagswesen kurz nach dem Krieg erfahren hat.

Weiter ging es mit Wer lieben kann ist klar im Vorteil von Susan Mallery. Dies ist der fünfte Band aus der Happily Inc. Reihe, der mir genau wie die anderen Bücher der Reihe gut gefallen hat.

Auch aus der Reihe um Thomas Andreasson von Viveca Sten gibt es wieder einmal ein neues Buch. Das Grab in den Schären war zwischezeitlich ein wenig nervig, aber alles in allem trotzdem ein schöner Schwedenkrimi.

Als es die heiss diskutierte Übersetzung des Inauguratoinsgedichtes „The hill we climb“ von Amanda Gorman in der Bücherei zu leihen gab, habe ich gleich mal zugeschlagen. Und dabei festgestellt, dass mir die Übersetzung schon zu sehr interpretiert war. Hier ist mir die Originalfassung lieber.

Ein niederträchtiger Mord von Cora Harrison war ein interessanter Krimi aus dem Irland der zwanziger Jahre. Dabei habe ich festgestellt, dass ich über die dortigen Verhältnisse in dieser Zeit eigentlich gar keine Ahnung habe.

Weiter ging es mit Die Buchhandlung zum Glück von Susan Wiggs. Ein schönes Buch, das auch sehr sorgsam mit dem Thema Alzheimer umgeht.

Die Biographie von Kamala Harris von Dan Morrain habe ich nicht zu Ende gelesen. Irgendwie hatte ich den Eindruck, dass hier auf die Schnelle etwas zusammengeschrieben wurde, weil Kamala gerade Vizepräsidentin geworden ist.

Dann hatte ich noch eine zweite Leserunde im April. Das Dünencafe von Sina Beerwald ist der Nachfolgeband zu Die Strandvilla, zu der es letztes Jahr auch eine Leserunde mit Sina gab. Auch wieder ein schönes Buch, auch wenn man die Beteiligten zwischendrin gerne schütteln möchte.

Nachdem überall so von Benedicts Wells Hard Land so geschwärmt wird, musste ich es dann doch auch bald lesen. Und ich bin nicht enttäuscht worden. Erstaunlich, wie gut der Autor, der die Zeit gar nicht selbst erlebt hat, das Lebensgefühl eben dieser Zeit eingefangen hat.

Das nächtse Buch ist mir vom Autor selbst angeboten worden. Die Botschafter von Andreas Kroll ist ein klassischer High Fantasy Roman, der mir ausgesprochen gut gefallen hat.

Grabesgrund von Elly Griffiths ist der 7. Band aus der Reihe um Ruth Galloway. Nachdem der achte Band bereits erschienen ist, wurde es mal Zeit den siebten zu lesen. Eine tolle Reihe!

Teatime mit Lilibet von Wendy Holden erzählt die Geschichte der Gouvernante Elizabeths II. Ein interessanter Einblick in deren Jugendjahre und in das Leben in englischen Adelskreisen.

Auch zur Reihe um Hulda Gold von Anne Stern gibt es ein neues Buch. Der Himmel über der Stadt war wieder ein toller Ausflug ins Berlin der zwanziger Jahre, Ich freue mich, dass die Reihe im November weitergeführt werden wird.

Als letztes Buch habe ich dann noch Die Douglas Schwestern von Charlotte Jacobi gelesen. Auch das hat mir gut gefallen, auch wenn mir gegen Ende zu viele Lücken in der Geschichte waren.

Hier noch einmal der Monat in Zahlen:

Diesen Monat habe ich 14 Bücher mit 5441 Seiten gelesen. Davon waren sechs von NetGalley, vier vom Verlag und drei vom eigenen SuB.

Leserunde hatte ich im März zwei

Challenges:

2 x ABC Challenge
0 x Alt SuB
0 x Bücherbingo
8 x Histo-Challenge
5 x Motto Challenge
1 x Sommerchallenge

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.