Die Frauen vom Nikolaifleet: Der Traum von Übersee – Katharina Lansing

Kurzbeschreibung (Verlag):

Der Auftakt einer großen Familiensaga: Im Hamburg des 20. Jahrhunderts kämpfen drei Frauen für die Liebe und für ihre Leidenschaft 

Hamburg, 1899: Für Leonore gibt es keinen schöneren Ort als den Kolonialwarenladen ihres Vaters mit seinen deckenhohen Regalen, der klingelnden Kasse und den vielen exotischen Gerüchen. Sie würde am liebsten den ganzen Tag Kunden bedienen, aber davon will ihr Vater nichts wissen. Denn er sieht Leonores Platz im Haushalt – bald an der Seite des Bäckers Mathias. Als Leonore den Künstler Julius aus Lübeck kennenlernt, spürt sie zum ersten Mal die Kraft der Liebe und ist bereit, dafür zu kämpfen. Aber kann sie ihr Glück mit ihm finden, wenn sie dafür ihrem geliebten Laden den Rücken kehren muss?

Zur Autorin (Verlag):

Katharina Lansing ist gebürtige Westfälin und lebt seit vielen Jahren in Niedersachsen. Hamburg und das besondere Flair dieser Stadt haben sie schon immer fasziniert. Sie erzählt leidenschaftlich gerne von Frauen, die heute wie damals für ihre Träume kämpfen.

Meine Meinung:

Leonores Leben scheint vorgezeichnet. Der Vater führt einen Kolonialwarenladen, der Bruder soll diesen übernehmen und sie soll Matthias, den Bäckerssohn heiraten. Und doch würde sie lieber den Laden übernehmen, während ihr Bruder und Matthias von einem Leben in Amerika träumen.

Als sie dann auch noch Julius trifft, einen Künstler aus wohlhabendem Hause, scheint der Traum vom eigenen Laden erst einmal ausgeträumt.

Katharina Lansing führt mit Leonore, genannt Nora eine starke Frau ein, die sich erst noch in ihrem Leben zurechtfinden muss. Noras Vater ist strikt den Traditionen verbunden und drillt seinen Sohn sehr auf die Ladenübernahme, auf die dieser überhaupt keine Lust hat. Anfangs sieht es so aus, als bliebe den Kindern nichts übrig als sich dem Willen des Vaters zu beugen.

Doch Nora lernt mit Sophie eine Frau kennen, die sich ihrer annimmt und sie bestärkt ihren eigenen Weg zu gehen. Und auch das Kennenlernen von Julius bringt Nora dazu, zu ihren Wünschen zu stehen.

Mir hat das Buch gut gefallen, auch wenn die Handlung sehr flott voranschreitet und man manchmal das Gefühl hat, ein wenig zu sehr an der Oberfläche zu bleiben. Trotzdem hatte ich nie das Gefühl, dass die Geschichte zu konstruiert sein könnte. Es hat sich dann doch alles gut zueinander gefügt und man kann sich sehr mit Leonore freuen.

Ich möchte daher durchaus eine Leseempfehlung aussprechen, das Buch ist gute und leicht zu lesende Unterhaltung, die Lust auf die folgenden Bände macht.

8 von 10 Punkte


Werbung:

Das Buch beim Verlag (inkl. Leseprobe)

Rezi bei Frau Goethe liest

Produktinformation (Amazon):

  • Herausgeber : Ullstein Taschenbuch; 1. Edition (2. November 2020)
  • Sprache : Deutsch
  • Taschenbuch : 416 Seiten
  • ISBN-10 : 3548061494
  • ISBN-13 : 978-3548061498
  • ASIN : B087D23CZX

6 Kommentare zu „Die Frauen vom Nikolaifleet: Der Traum von Übersee – Katharina Lansing

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.