Die Monatskiste März 2020

Der März stand nun ja ganz im Zeichen von Corona. Bereits in der ersten Märzwoche wurde die Schule meiner Mädels am Freitag wegen zwei Coronafällen geschlossen. Ein Woche später wurde dann die endgültige Schliessung bis zum Ende der Osterferien verkündet. Mittlerweile haben wir drei Wochen Homeschooling und Home Office hinter uns, glücklicherweise hat das technisch gut funktioniert. Allerdings war die erste Hälfte des Monats durch dauernde neue Meldungen und daher dauernde Unsicherheit geprägt. Seit die Ausgangsbeschränkungen gelten ist es besser geworden und mittlerweile haben wir eine gewisse Routine entwickelt. Glücklicherweise haben wir beruflich keine Probleme und können die Arbeit gut von zu Hause aus erledigen. Und die Mädels haben ihre Schulaufgaben gewissenhaft gemacht, auch wenn es Stoffmässig ziemlich heftig war. Sie meinten, es wäre mehr, als sie sonst im Unterricht gemacht hätten 😉

Zum Lesen bin ich die erste Hälfte des Monats nicht so richtig gekommen, mir fehlte dann ob der Ereignisse doch die Konzentration. Ich habe dann mehr die Nachrichten im Internet verfolgt und Zeitung gelesen. Mittlerweile bin ich aber wieder mehr bei der Sache und lese jetzt auch wieder mehr Bücher. Trotzdem macht sich die Ablenkung doch bemerkbar, ich habe ein Drittel weniger gelesen als in den beiden Vormonaten. Qualitativ hatte ich aber Glück, es waren viele sehr schöne Bücher dabei.

April

Los ging es mit Das Haus der Frauen von Laetitia Colombani. Der Zopf konnte mich vor zwei Jahren begeistern, daher bin ich da mit hohen Erwartungen ran gegangen. Allerdings konnt mich das Buch nicht so mitnehmen, wie sein Vorgänger.

Weiter ging es mit Enna Andersen und das verschwundene Mädchen von Anna Johannsen. Deren Reihe um die Inselkommisarin verfolge ich ja schon eine Weile und auch der Auftakt der neuen Serie konnte mich überzeugen. Hier freue ich mich schon auf weitere Bände.

Danach brauchte ich etwas leichtere Kost. Deshalb habe ich zu Die Liebe der Sonnenschwestern von Susan Mallery gegriffen. Hat mir an sich gut gefallen, allerdings fand ich die Mädels zwischendrin recht anstrengend 🙂

Dann war mir nach englischem Krimi. Ann Granger ist da ja immer ein Garant. Und auch mit Ein unerledigter Mord hat sie mich nicht enttäuscht. Schön hier der Ausflug zum Ruheständler Alan Markby, der doch noch einmal in polizeilichen Ermittlungen mitmischen darf.

Weiter ging es mit dem Auftakt zum neuen Dreiteiler von Corina Bomann. Die Farben der Schönheit: Sophias Hoffnung führt uns von Berlin über Paris bis nach New York. Nachdem am Ende doch die eine oder andere Frage offen blieb, bin ich da jetzt auf jeden Fall schon auf den nächsten Band gespannt.

Auf Der Ruf der Rache von Mary E. Pearson habe nicht nur ich gewartet, auch meine Tochter freut sich jetzt darauf, die Fortsetzung der Chroniken der Hoffnung zu lesen. Das Buch hat mir gut gefallen, allerdings konnte ich mich nicht wirklich gut drauf einlassen.

Dann war es auch Zeit für die Leserunde zu Susanne Gogas Der Ballhausmörder. Endlich ein neuer Fall für Leo Wechsler. Wie schon die Vorgängerbände war es wieder spannend und toll geschrieben. Jetzt heisst es auf einen neuen Band warten.

Auch Sarah Morgans Sommerzauber in Paris war eher leichtere Unterhaltung. Weniger ein Liebesroman, eigentlich ging es mehr um die Freundschaft der beiden Frauen. Ein sehr schönes Buch, auch wenn man merkt, dass hier eine Amerikanerin über Paris schreibt.

Der gute Vorsatz fürs neue Jahr musste noch erfüllt werden, ein Buch vom Alt-SuB. Diesen Monat war das dann Tod in der Königsburg von Peter Tremayne. Der siebte Teil aus der Schwester Fidelma Reihe hat mir gut gefallen, dumm nur, dass ich die direkt nächsten Teile nicht auf dem SuB habe.

Und zu guter letzt habe ich dann spontan zu meinem Monatshighlight gegriffen. Im Freibad von Libby Page war ein wirklich herzerwärmendes Buch und ist definitiv eines meiner Jahreshighlights. So hat der Monat einen tollen Abschluß gefunden.

Ich hoffe mal, der nächste Monat wird wieder etwas entspannter und mit mehr Fokus auf den Büchern.

Hier noch einmal der Monat in Zahlen:

Diesen Monat habe ich 10 Bücher mit 4033 Seiten gelesen. Davon waren 6 von NetGalley und 4 eigene.

Diesen Monat habe ich an  einer Leserunde teilgenommen

Challenges:

4x ABC Challenge
1x Bücherbingo
3x Histo-Challenge
7x Motto Challenge
0x Sommerchallenge

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.