Die englische Gärtnerin: Blaue Astern – Martina Sahler

Kurzbeschreibung (Verlag):

9783548060712_cover

Die Gärtnerin von Kew Gardens

London, 1920. Charlotte Windley scheint das Glück auf ihrer Seite zu haben. Bereits als Kind bereiste sie mit ihrem Großvater die englischen Inseln, immer auf der Suche nach seltenen Pflanzen. Jetzt ist sie in der prächtigen Parkanlage Kew Gardens als Botanikerin angestellt und könnte mit ihrem heimlichen Geliebten nach Asien fahren. Doch ein schrecklicher Unfall hinterlässt ihre Familie beinahe mittellos. Charlotte ringt mit sich, soll sie die Expedition absagen? Und auf das Werben von Victor Bromberg eingehen? Die Ehe mit dem weltgewandten deutschen Geschäftsmann würde sie von vielen Sorgen befreien. Gegen den Rat ihrer Mutter wird sie seine Frau.

Englische Gartenkunst, unbändige Blütenpracht und eine junge Frau, deren Träume in den Himmel wachsen.

Zur Autorin (Verlag):

Martina Sahler lässt sich bei der Gestaltung ihres eigenen Gartens am liebsten von den englischen Botanikern inspirieren und verbringt im Frühjahr, Sommer und Herbst viel Zeit mit der Recherche in England, bevorzugt in Sissinghurst und Kew Gardens. Mit ihren bisherigen historischen Serien hat sie eine begeisterte Leserschaft gewonnen. Sie lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Köln. http://www.martinasahler.de

Meine Meinung:

Charlotte hat ihr Botanik Studium erfolgreich abgeschlossen und hat es tatsächlich auch geschafft, eine Anstellung in Kew Garden zu ergattern. Ihre Familie kommt im Moment eher schlecht als recht über die Runden. Allerdings Sind die Aussichten gut, da ihr Bruder demnächst sein Medizinstudium abschließen wird und dann in die Praxis des verstorbenen Vaters und seines Partners einsteigen wird. So kann Charlotte sich ihren Berufstraum erfüllen und als Botanikerin arbeiten. Doch dann passiert ein Unglück und Charlotte muss eine Entscheidung treffen, die ihr wirklich schwer fällt.

Das Buch war mein erstes von Martina Sahler. Es lässt mich ein wenig zwiegespalten zurück. Die Autorin erzählt hier eine Geschichte, die nicht wirklich neu ist. Eine Frau muss sich in einer männerdominierten Gesellschaft durchsetzen und dabei allerlei Kompromisse eingehen. Allerdings schafft es die Autorin sehr individuelle Charaktere zu schaffen, die immer wieder überraschen. Charlotte wirkt manchmal recht schusselig, geht aber in ihrer Arbeit sehr auf und ist dort extrem professionell. Victor hat mich am meisten beschäftigt. Einerseits ist er sehr verliebt in Charlotte und zeigt das auch. Dann ist er wieder der knallharte Geschäftsmann, der sehr konservative Ansichten vertritt und Charlotte gegenüber eher bevormundend auftritt. Auch die anderen Familienmitglieder sind sehr vielschichtig gezeichnet. Das hat mich wirklich sehr beeindruckt.

Zu lesen war das Buch sehr flüssig und auch die Spannung wird recht hoch gehalten. Es gab auch einige Twists, die nicht wirklich vorhersagbar waren, aber logisch gut in die Handlung gepasst haben.

Auf jeden Fall bin ich gespannt, wie sich die Geschichte weiterentwickeln wird, Teil 2 und 3 werden ja noch dieses Jahr erscheinen.

Von mir daher eine Leseempfehlung.

8 von 10 Punkte


Werbung:

Das Buch beim Verlag (inkl. Leseprobe)

Herzlichen Dank an NetGalley und den verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Produktinformation (Amazon):

  • Broschiert: 416 Seiten
  • Verlag: Ullstein Taschenbuch; Auflage: 1. (27. Dezember 2019)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3548060714
  • ISBN-13: 978-3548060712
  • ASIN: B07QY1H3V3

3 Kommentare zu „Die englische Gärtnerin: Blaue Astern – Martina Sahler

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.