Nevernight – Das Spiel – Jay Kristoff

Kurzbeschreibung (Verlag):

u1_978-3-596-29759-7

»Nevernight – Das Spiel« ist der zweite Band der epischen Fantasy-Serie von »New York Times«-Bestseller-Autor Jay Kristoff.
Die epische Rachegeschichte geht weiter. Nachdem Mia einen der Männer umgebracht hat, die für die Zerstörung ihrer Familie verantwortlich sind, bleiben noch zwei über: Kardinal Duomo und Konsul Scaeva. Beide sind jedoch vor der Öffentlichkeit abgeschirmt und für Mia unerreichbar. Schlimmer noch: Die Rote Kirche selbst scheint Scaeva zu schützen …
Um an ihn heranzukommen, geht Mia ein großes Risiko ein: Sie kehrt der Kirche den Rücken und begibt sich selbst in die Sklaverei, um als Gladiatorin an den Großen Spielen in Gottesgrab teilzunehmen. Mia merkt schnell, dass sie diesmal zu weit gegangen ist, denn auf dem blutigen Sand der Arena gibt es keine Gnade und nur eine Regel: Ruhm und Ehre – oder Tod.

Zum Autor (Verlag):

Jay Kristoff verbrachte den Großteil seiner Jugend mit einem Haufen Bücher und zwanzigseitiger Würfel in seinem spärlich beleuchteten Zimmer. Als Master of Arts verfügt er über keine nennenswerte Bildung. Er ist zwei Meter groß und hat laut Statistik noch 13.020 Tage zu leben. Zusammen mit seiner Frau und dem faulsten Jack-Russell-Terrier der Welt lebt er in Melbourne. Jay Kristoff glaubt nicht an Happy Ends.

Meine Meinung:

Mias Rachefeldzug geht weiter. Noch zwei Männer stehen auf ihrer Liste, an die sie aber mit herkömmlichen Mitteln nicht herankommt. So lässt sie sich versklaven und kämpft als Gladiatorin um an den Großen Spielen in Gottesgrab als Siegerin an Scaeva heranzukommen. Doch dieser Weg birgt auch das Risiko vorher schon ums Leben zu kommen.

Leider hat mich dieser zweite Teil nicht mitnehmen können. Ich hatte das Buch bereits vor Monaten begonnen, dann beiseite gelegt und jetzt versucht den Faden wieder aufzunehmen, in der Hoffnung, den Spaß am Buch wiederzufinden. Aber irgendwie hat es mich nicht so interessiert, dass ich das Buch noch beenden wollte. Mir waren, die Kampfszenen dann doch zu viel und auch Mias Gefühlsleben zu heftig. Alles in allem einfach too much.

Schade, denn es ist sicherlich ein gutes Buch. Toll geschrieben, ungewöhnliches Setting und beeindruckende Charaktere. Aber eben nichts für mich.

Daher nur 5 von 10 Punkte von mir.


Werbung:

Das Buch beim Verlag (inkl. Leseprobe)

Produktinformation (Amazon):

  • Gebundene Ausgabe: 704 Seiten
  • Verlag: FISCHER Tor; Auflage: 2 (25. April 2018)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3596297591
  • ISBN-13: 978-3596297597
  • ASIN: B076Q1DD47

3 Kommentare zu „Nevernight – Das Spiel – Jay Kristoff

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.