Brennender Midi – Cay Rademacher

Kurzbeschreibung (Verlag):

csm_9783832189044_frontcover_75ded3f31d

Tod im Olivenhain – Capitaine Roger Blancs dritter Fall

Es ist Herbst geworden in der Provence – und Capitaine Roger Blanc kommt nicht zur Ruhe. Im Nachbarort Lançon stürzt ein Propellerflugzeug über einem Olivenhain ab, der Pilot der Maschine ist tot. Blanc und seine Kollegen sehen sich schon bald mit vielen Ungereimtheiten konfrontiert: Der Tote war beim Militär und dort als hervorragender Flieger bekannt. Mehrere Zeugen wollen den Absturz beobachtet haben, doch ihre Aussagen passen nicht zusammen. Wer lügt? Handelt es sich vielleicht gar nicht um einen tragischen Unfall? Der Capitaine beginnt mit den Ermittlungen, die schon bald Beunruhigendes zutage fördern. Offenbar ist der Tote noch für einen anderen, geheimnisvollen Auftraggeber geflogen. Und seine Kameraden sind seltsamerweise überhaupt nicht erschüttert angesichts des Unfalls …
Auch Blancs Privatleben bleibt turbulent. Mit den Scheidungspapieren hat er das Ende seiner Ehe nun schriftlich. Und seine Beziehung zu Untersuchungsrichterin Aveline Vialaron-Allègre gestaltet sich nicht ganz einfach. Vielleicht ist da Ablenkung durch die Arbeit ganz gut. Doch dann stirbt noch jemand im Olivenhain …

Zum Autor (Verlag):

Cay Rademacher, geboren 1965, ist freier Journalist und Autor. Bei DuMont erschienen seine Kriminalromane aus dem Hamburg der Nachkriegszeit: ›Der Trümmermörder‹ (2011), ›Der Schieber‹ (2012) und ›Der Fälscher‹ (2013). Seine Provence-Krimiserie umfasst: ›Mörderischer Mistral‹ (2014), ›Tödliche Camargue‹ (2015), ›Brennender Midi‹ (2016), ›Gefährliche Côte Bleue‹ (2017) und ›Dunkles Arles‹ (2018). Zuletzt erschien der Kriminalroman ›Ein letzter Sommer in Méjean‹ (2019). Cay Rademacher lebt mit seiner Familie in der Nähe von Salon-de-Provence in Frankreich.

Meine Meinung:

Die Ferien in Frankreich enden und die Franzosen kehren zurück an ihre Arbeitsplätze. Und auch in der Gendarmerie füllen sich die Büros wieder. Für Roger Blanc gibt es einen neuen Fall, im Nachbarort Lancon stürzt ein Propellerflugzeug der Armee in einen Olivenhain. Der Pilot ist tot, galt aber als hervorragender Pilot. Wie kann es also sein, dass er ungebremst im Olivenhain aufschlug? Kurz darauf wird noch eine weitere Leiche dort gefunden und zuerst scheint es, als hätten die beiden Fälle nichts mit einander zu tun. Doch Roger bleibt hartnäckig und langsam verdichten sich die Hinweise auf die Zusammenhänge.

Roger Blanc hat jetzt die ersten Monate in der Provinz überstanden, nach und nach renoviert er immer wieder Teile seiner Ölmühle und auch die privaten Kontakte werden mehr. Als er jedoch die Scheidungspapiere zugestellt bekommt, fällt er erst einmal in ein Loch. Die Beziehung zur Untersuchungsrichterin Vialaron-Allègre entwickelt sich auch nicht wie gewünscht und er muss fürchten, dass diese unbotmäßige Beziehung auffliegt.

Mir hat das Buch wieder großen Spaß gemacht, es lies sich super lesen und richtig spannend war der Fall auch. Ich hatte zwar einen Verdacht, warum der Pilot abgestürzt war, der sich als richtig erwiesen hat, aber die Motive dahinter bleiben lange unklar. Der Bezug auf aktuelle Themen, die in Frankreich mittlerweile an der Tagesordnung sind, ist richtig gut gelungen. Und auch der Humor kommt nicht zu kurz. Die Verfolgungsjagd zwischen zwei alten Autos, die fast auseinanderfallen, war einfach zu köstlich.

Ich kann diese Reihe nur allen Liebhabern von Frankreich-Krimis empfehlen. Sympathische Protagonisten und eine tolle Landschaft machen die Bücher zu einem runden und gelungenen Ganzen.

Ich freue mich auf jeden Fall auf die weiteren Bände und auf die Entwicklungen, die es wohl noch in Roger Blancs Leben geben wird.
8 von 10 Punkte


Werbung:

Das Buch beim Verlag (inkl. Leseprobe)

Produktinformation (Amazon):

  • Taschenbuch: 304 Seiten
  • Verlag: DuMont Buchverlag GmbH & Co. KG; Auflage: 1 (18. Mai 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3832164111
  • ISBN-13: 978-3832164119
  • ASIN: B0195P6ZQ8

 

Werbeanzeigen

3 Kommentare zu „Brennender Midi – Cay Rademacher

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.