Die Monatskiste März 2019

Der März ist ja jetzt schon eine Weile her, hier nun also mein Monatsrückblick.

Von der Menge her war es ein guter Monat, allerdings hatte ich zwei Fehlgriffe dabei, die ich nicht zu Ende gelesen habe. Zusätzlich habe ich noch ein Buch rezensiert, dass ich mir nach und nach zu Gemüte führen werde, welches lest ihr dann gleich unten.

Hier also erst einmal die optische Übersicht über meinen Monat:

collageprintspah~1554454507772-92b0f5a2-871e-47ac-9308-1c4c5f7fafb2_L

Los ging es mit der Leserunde zu „Das Banner des Löwen“ von Mac P. Lorne bei der Eule. Ein Wiedersehen mit Robin Hood und Marian, das mir viel Spaß gemacht hat. Im April kommt dann noch die Runde zum letzten Band der Robin Hood Reihe, da freu ich mich auch schon drauf!

Weiter ging es mit „Die Stunde der Inseltöchter“ von Sarah Morgan, die mich mit ihrem neuen Buch echt überrascht hat, da es deutlich mehr Tiefe hatte, als ihre üblichen Liebesromane. Die Liebe kam aber trotzdem nicht zu kurz 🙂

Die verborgenen Stimmen der Bücher“ von Bridget Collins war dann mal was ganz anderes, ein Fantasy-Roman mit einer tollen Idee und einer sprachlich schönen Umsetzung. Hier bin ich froh, auf eine Freundin gehört zu haben, die mir das Buch empfohlen hatte.

Mit „Die Verlobten des Winters“ von Christelle Dabos ging es dann gleich im Fantasy Bereich weiter. Ich hatte mir das Buch wegen des Covers bei vorablesen als Wunschbuch geholt und wurde nicht enttäuscht. Es war ein toller Auftakt zu einer Reihe, die in Frankreich wohl schon sehr erfolgreich ist. Ich freue mich hier auf jeden Fall auf die Fortsetzung, die im Sommer erscheinen wird.

Das nächste Buch war dann leider ein Fehlgriff. „Herz aus Gold und Asche“ von Katja Ammon konnte mich gar nicht überzeugen, da waren mir zuviele Unstimmigkeiten drin. Das war mal wieder der klassische Fall von Coverkauf (obwohl ich es ja von NetGalley hatte).

Dafür konnte mich Ulrike Renk mit ihrem „Frühling auf Gut Fennhusen“ wieder begeistern. Die Ostpreußen-Reihe wird durch dieses Buch einfach toll ergänzt. Das Leben auf den Gütern in Ostpreußen war deutlich härter als unser Leben heute, aber an manchen Ecken auch einfacher, weil man genau wusste was zu tun ist.

Mein Jahr mit Dir von Julia Whelan hat mir auch gut gefallen. Ein wenig hat mich das Ganze an Jojo Moyes erinnert. Das Buch war einerseits witzig und andererseits auch traurig, aber in einer wirklich guten Mischung. Ich bin gespannt, ob von der Autorin noch mehr kommt.

Couchsurfing in China“ von Stephan Orth fand ich dann auch recht amüsant und interessant. Ich kannte von ihm bereits Couchsurfing im Iran, das ich vor Jahren schon gelesen hatte und sein neues Buch konnte mir China nahe bringen.

Danach war es mir nach etwas Leichtem. „Das kleine Café im Gutshaus“ von Julia Shackham hat das auch genau geboten. Eine locker, leichte Liebesgeschichte, die nett zu lesen war.

Dann muss ich leider noch einen zweiten Abbruch für den Monat verbuchen. „Stoneheaven“ von Tanja Heitmann fand ich von der Idee her total interessant, aber die Umsetzung war mir zu brutal und auch zu eklig. Daher habe ich das Ganze dann auch nicht zu Ende gelesen.

Dafür war mein letztes Buch des Monats dann total toll. Ich habe „Die Fliedertochter“ von Teresa Simon bei der Büchereule in einer Leserunde mit Begleitung der Autorin gelesen. Mich hat das Buch sehr berührt. Der Autorin ist es wirklich meisterhaft gelungen das Wien der Nazizeit und das von heute darzustellen und uns klar zu machen, wie dünn die Decke der Zivilisation manchmal ist.

Zusätzlich habe ich noch folgendes Buch rezensiert, auch wenn ich es noch gar nicht zu Ende gelesen habe: Wer weiß denn sowas? Warum heißt die Festplatte „C“ und wieso schließen Frösche beim Schlucken die Augen? Und über 150 weitere knifflige Fragen aus der beliebten Wissenssendung im Ersten Die Fragen aus der Sendung werden uns auf den nächsten langen Autofahrten sicher viel Spaß machen und uns die Zeit vertreiben. Das ist einfach ein Buch, dass man häppchenweise lesen muss.

 

Der Monat in Zahlen:

11 Bücher mit 4474 Seiten. 7 Bücher von NetGalley, 3 vom Verlag und eines von vorablesen.

Challenges:

4x ABC Challenge
3x Bücherbingo
4x Histo-Challenge
2x Motto Challenge
2x Sommerchallenge

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.