Die Monatskiste November 2018

Der November war jetzt nicht so ein guter Lesemonat. Genauer gesagt in diesem Jahr bis jetzt der schlechteste, ich habe tatsächlich nur 5 Bücher beenden können, was nicht mal die Hälfte von dem ist, was ich sonst so lese.

Aber gut, es war viel los diesen Monat und das Privatleben hat einfach mehr Zeit gekostet als sonst. Zeit, die ich sonst zum Lesen nutze.

So, nun aber zu dem was ich gelesen habe:

Los ging es mit My Love Story von Tina Turner, die aktuelle Autobiographie von ihr. Es gab wohl schon mal eine, die ist aber an mir vorbeigegangen, daher habe ich die nicht gelesen. My Love Story hat mir aber sehr gut gefallen. Die Lebensgeschichte von Tina war mir durchaus grob bekannt, aber hier gab es doch nochmal interessante Einblicke.

Dann habe ich Land im Sturm von Ulf Schiewe in einer Leserunde bei der Büchereule gelesen. Es war mein erstes Buch von Ulf Schiewe. Hat mir gut gefallen, aber 5 Bücher mit den einzelnen Zeitabschnitten als Serie hätte mir besser gefallen. Immerhin habe ich einen neuen Autor historischer Romane für mich entdeckt, ich muss mal kucken, was mich sonst noch so von ihm anspricht.

Weiter ging es mit Flucht in die Schären von Viveca Sten, ein Buch, auf das ich mich sehr gefreut habe und das ich mir bei vorablesen als Wunschbuch geholt hatte. Allerdings war es dann doch harte Kost, häuslicher Missbrauch taugt einfach nicht dazu, Wohlfühlgefühle auszulösen. Ich muss mal schauen, ob ich die Serie um Thomas Andreasson weiterverfolge, irgendwie fand ich genau den Wohlfühlfaktor in der Serie toll.

Danach hab ich leichtere Kost gebraucht, Es muss ja nicht gleich Liebe sein von Susan Mallery stand auf dem Plan. Die Leserunde dazu habe ich ausgelassen, war glaube ich auch gut so, das Buch war ja schnell gelesen und allzu viel dazu zu sagen gab es nicht. Ich war ein bisschen enttäuscht von dem Buch, die Autorin kann es eindeutig besser.

Das letzte Buch, dass ich am 30. noch beenden konnte war Die vergessene Burg von Susanne Goga. Das war wiederum ein absolutes Wohlfühlbuch, aber gut, ich lese eigentlich alles von Susanne Goga gerne. Besonders natürlich die zwanziger Jahre Krimis um Leo Wechsler, von denen es hoffentlich noch weitere geben wird.

So, das war es dann auch schon für den Monat November. Ich hoffe mal das ich im Dezember wieder mehr zum Lesen komme!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.