Menduria: Das Buch der Welten – Ela Mang

Kurzbeschreibung (Verlag): 9783764150587

Die 16-jährige Lina ist auserwählt. Sie soll diejenige sein, die Menduria und damit das gesamte bestehende Weltengefüge retten soll. Der Schlüssel hierzu ist das Buch der Gezeiten, das jedoch mit sieben Siegeln verschlossen ist. Nur durch die wahrhaftige Empfindung von Selbstlosigkeit, Mitgefühl, Vertrauen, Mut, Ehrlichkeit, Liebe und Vergebung können diese Siegel geöffnet werden. In Menduria trifft sie auf den geheimnisvollen Dunkelelfen Darian. Er macht ihr das Leben schwer, aber dennoch verliebt sie sich rettungslos in ihn. Und es stellt sich heraus: Auch diese weltenübergreifende Liebe war vom Schicksal vorherbestimmt. Denn nur durch die Kraft von Darians Liebe schafft es Lina, das letzte Siegel zu öffnen und das Unverzeihliche zu verzeihen.

Zur Autorin (Verlag):

Ela Mang wurde in Wien geboren. Bereits in ihrer Kindheit haben sie abenteuerliche und fantastische Geschichten magisch angezogen. Selbst zu schreiben, begann sie aber erst für ihre eigenen Kinder. Zurzeit lebt und arbeitet sie als freie Autorin in Wien.
(http://www.elamang.com/)

Meine Meinung:

Ich bin an diesem Buch bei einem Eulenbücherbummel hängen geblieben, der Klappentext erinnerte mich doch sehr an die Unendliche Geschichte. Als ich kurz darauf das Buch in der Onleihe entdeckte, dachte ich mir, dass ich es dann doch auch gleich lesen könnte.
Das Buch hat mit der unendlichen Geschichte aber nichts zu tun.

Lina lebt mit ihrem Bruder und ihrer Mutter ein eigentlich ganz normales Leben, geht zur Schule und liest gerne. Doche eines Tages wird ihre Mutter urplötzlich schwer krank und es stellt sich heraus, dass Lina durch ein Portal nach Menduria gehen muss, um dort das Leben ihrer Mutter und das vieler anderer in der realen Welt zu retten. In Menduria ist erst einmal alles fremd, kämpfen doch in dieser Welt Figuren, die wir mehr aus dem Herrn der Ringe kennen miteinander um die Herrschaft. Diese Welt hat so gar nichts mit ihrer zu tun und als normaler Teenager muss sie sich auf ihre Begleiter verlassen um in dieser Welt bestehen zu können. Nur dass diese Begleiter nicht immer nur ihr bestes im Sinn haben.

Das Buch wird wohl als Jugendbuch vermarktet, ich finde aber die Eingruppierung in Fantasy doch treffender. Auch wenn Lina erst 16 ist, überwiegt der Fantasy Teil doch deutlich.
Das Buch der Welten ist der Auftakt zu einer vierteiligen Serie.
Mich hat das Buch gut unterhalten, ich war doch sehr gespannt, wie das doch teilweise sehr düstere Setting aufgelöst werden sollte. Doch am Ende war ich vom Konzept des Ganzen sowohl überrascht, als auch überzeugt.

9 von 10 Punkte


Werbung:

Das Buch beim Verlag

Produktinformation (Amazon):

Gebundene Ausgabe: 400 Seiten
Verlag: Ueberreuter Verlag; Auflage: 2 (5. März 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3764150580
ISBN-13: 978-3764150587
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 – 17 Jahre

Die Menduria-Reihe

  1. Das Buch der Welten
  2. Das Gefüge der Zeiten
  3. Der Weg der Erinnerung
  4. Der Wille der Gezeiten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.